telefon

Forschung / Entwicklung

Wir forschen und entwickeln für Sie Spitzenprodukte und innovative Hygienelösungen.

In unserem hauseigenem Labor werden sowohl die hohen Qualitätsstandards sichergestellt, als auch die Produkte der Zukunft entwickelt. Hier befindet sich unsere Ideenschmiede. Laufend überprüfen wir die Rezepturen, die eingesetzten Rohstoffe und Verpackungen. Gemeinsam arbeiten Techniker, Wissenschaftler und Praktiker an zukunftsweisenden Konzepten und bilden so den Ausgangspunkt zur Weiterentwicklung bestehender Produkte und Neuentwicklungen auf Basis neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse. Besonders stehen dabei Umweltauswirkungen und Nachhaltigkeit im Vordergrund.


So beschäftigen wir häufig Absolventen, Studierende oder Praktikanten, um Ihnen die Anwendung der Chemie näher zu bringen. Weiterhin gibt es eine Unmenge an Forschungsvorhaben, die zum Teil auch gefördert werden.

Wir beschäftigten u.a. Herrn Philipp Schöttler als Innovationsassistenten, der im Rahmen eines betrieblichen Innovationsprojektes durch die ILB gefördert wird. Das Programm Brandenburger Innovationsfachkräfte (BIF) unterstützt uns mit einem Zuschuss.(Antrags-Nr. 85010999)

Ziel der Maßnahme war die Entwicklung und Umsetzung des Konzepts der innovativen Energieversorgung für das Industriegelände der Sedac chemische Erzeugnisse GmbH inklusive Eigenstromerzeugung, Wärmeerzeugung (Produktionswärme sowie Büro- und Sozialräume), Nutzung natürlicher Wasserressourcen im Produktionsprozess, der Gebäudedämmung, Nachhaltigkeitskonzepten und Umweltmanagement. Die Maßnahme soll dabei durch die Entwicklung eines innovativen Industrieparks erweitert werden, in dem zukunftsweisende Büro- und Lagerungskonzepte entwickelt, sowie innovatives Onlinemarketing als Wettbewerbsvorteil für die Entwicklung dienen sollen.

Folgende Projekte konnten durch Herr Schöttler während der Zeit als Werkstudierender maßgeblich befördert und umgesetzt werden:

- Erstellung eines Entwässerungssystems für das Areal. Diese Maßnahme führte zu einer enormen Reduktion der Versiegelung auf dem Gelände unseres Unternehmens und spart neben den positiven ökologischen Folgen zusätzlich langfristig hohe Summen durch niedrigere Niederschlagswasserkosten

- Erhöhung des Vermietungsgrads durch verbessertes Marketing. Bis zum heutigen Tag konnten durch die Mithilfe Herrn Schöttlers zusätzliche Vermietungspotenziale (z.B. Vermietung von Werbe- und Ausstellungsflächen, Erhöhung des Ausnutzungsgrads der Lagerflächen, Ausbau von zusätzlichen Büroflächen) erschlossen werden

- Erhöhung der Produktivität der bestehenden PVA (Einführung von regelmäßigen Wartungen sowie Säuberungen der Anlage

- Erstkonzeption eines dezentralen Wärmeerzeugungskonzepts zur Entwicklung eines autarken Industrieparks

- Prüfung des Aufbaus einer Leichtmetallhalle als zusätzliches Vermietungspotenzial

- Neuordnung des Vertragsmanagements der Gewerbemieter

Durch den Erfolg des Projekts wurde die Arbeit von Herrn Schöttler auch nach Beendigung des Programms Brandenburger Innovationsfachkräfte als unbefristete Beschäftigung fortgesetzt. Aufgrund seiner Leistungen konnte Herr Schöttler die gewünschte Innovation für das Unternehmen generieren und trägt seit seiner Ankunft zum Unternehmenserfolg bei.

Zu jeder Zeit wurden durch die Sedac chemische Erzeugnisse GmbH sowohl das Gender-Mainstreaming-Prinzip als auch der Grundsatz der Chancengleichheit und Nichtdiskriminierung eingehalten.

MASGF_RGB.jpg                         


 ilb-logo_2x.png
EU_Sozialfonds_rechts.jpg